Wiss. Leiter (m/w/d) des Labors für Dendroarchäologie in München

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege veröffentlicht

Stellenbeschreibung

Wissenschaftlicher Leiter (m/w/d) des Labors für Dendroarchäologie in Vollzeit (40 Wochenstunden) für das Referat B V Bewegliche Bodendenkmäler am Dienstort Thierhaupten

 

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege ist die zentrale Fachbehörde des Freistaats Bayern für Denkmalschutz und Denkmalpflege. Entscheidend sind für uns die Fragen „Was ist ein Denkmal?“ und „Wie gehen wir damit um?“ Seit der Gründung des Amtes im Jahr 1908 sind die Führung der Denkmalliste und die Beratung von Eigentümern, Planerinnen und Institutionen unsere Hauptaufgaben. Wir sind Ihr Ansprechpartner für alle Fragen zu Bau- und Bodendenkmälern. Zum BLfD gehört außerdem die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, die diese Museen bei ihren Tätigkeiten umfassend unterstützt.

 

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege unterhält ein eigenes Dendrolabor mit zwei unbefristeten Stellen für die Untersuchung der auf bayerischen Ausgrabungen geborgenen Holzfunde. Ab dem 01.12.2020 ist in Vollzeit die unbefristete Stelle als Leiter/in des Labors für Dendroarchäologie zu besetzen.

Dienstort ist die Dienststelle Thierhaupten des BLfD.

 

 

Ihre Aufgaben

 

  • Wissenschaftliche Leitung des Labors und Organisation der Holzuntersuchungen aus archäologischen Ausgrabungen. Anleitung der technischen Mitarbeiter und Koordination der Untersuchungen mit den zuständigen Referenten des BLfD, den ausführenden Grabungsfirmen und den Konservierungswerkstätten. Erstellung von Datierungsgutachten und systematischen dendrochronologischen Analysen im Rahmen größerer, interdisziplinärer Projekte. Vernetzung des Labors mit archäologischen, dendrochronologischen und weiteren naturwissenschaftlichen Forschungseinrichtungen in Deutschland und darüber hinaus

 

  • Wissenschaftliche Betreuung und Auswertung der Labordaten (Methodologie und Forschungsstrategie, Ausbau des dendrochronologischen Referenzgerüstes. Auswertung von Holzbaubefunden in Zusammenarbeit mit der Archäologie, Interpretation der Holz- und Jahrringbefunde aus bautechnischer- und siedlungsgeschichtlicher sowie waldwirtschaftlicher und ökologischer Sicht, Erforschung der Beziehung zwischen Wald, Klima und Siedelgeschehen)

 

  • Wissenschaftliche Publikation und Vermittlung der Untersuchungsergebnisse (Laborberichte, Aufsätze und Beiträge in Monographien) sowie Öffentlichkeitsarbeit (Laborführungen, Vorträge, Beiträge zu musealen Präsentationen)

 

Unser Angebot

 

  • Flexible Arbeitszeiten, Vereinbarkeit mit Familie und Beruf,
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Eine abwechslungsreiche, kommunikative Tätigkeit in einer mittelgroßen und kultur- und geschichtsaffinen Behörde mit vielfältigen Aufgaben und Menschen

Voraussetzungen

Ihr Profil

 

Vorausgesetzt werden

  • wissenschaftliches Hochschulstudium in archäologischer, umweltarchäologischer bzw. naturwissenschaftlicher Fachrichtung (M.A., Diplom oder Master an einer Universität,), vorzugsweise mit Promotion
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Dendroarchäologie und auch der Archäologie
  • gute Kenntnisse der Natur- und Kulturlandschaft nördlich der Alpen, der Holz-, Baum- und Waldkunde, der Holzanatomie, vor- und frühgeschichtlicher Holzbearbeitungstechniken sowie der Baugeschichte
  • sehr gute PC- und MS Office-Kenntnisse, fundierte praktische Erfahrung in dendroarchäologischen Anwendungen wie z. B. PAST, TSAP u. a. erforderlich
  • Erfahrungen mit GIS, Fotobearbeitung- und Illustrationssoftware
  • Führerschein Klasse B
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in Bayern
  • Geländetauglichkeit, auch bei schwierigen äußeren Bedingungen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Nachweis wissenschaftlicher Publikationen
  • selbstständige Arbeitsweise sowie sicheres Auftreten
  • Kettensägeschein, Maschinenschein TSM1, Gabelstaplerschein

 

Von Vorteil sind

 

Kettensägeschein, Maschinenschein TSM1, Gabelstaplerschein

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Darstellung der als zwingend vorausgesetzten Punkte, bis spätestens 17.04.2020 (Eingangsdatum) mit dem Betreff „Dendroarchäologie B V“ per E-Mail an: Bewerbung@blfd.bayern.de. Die Vorstellungsgespräche finden am 08.05.2020 statt. Sie erhalten eine gesonderte Einladung, wenn Sie zur engeren Auswahl zählen.

 

 

Jetzt bewerben

Wiss. Leiter (m/w/d) des Labors für Dendroarchäologie

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über münchenerJOBS.de ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .jpeg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen . Die Datenschutzbestimmungen wurden zur Kenntnis genommen.

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort Hofgraben 4, 80539 München

Arbeitgeber

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

Kontakt für Bewerbung

Herr Christian Beyer

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Wiss. Leiter (m/w/d) des Labors für Dendroarchäologie
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.