Statistiker/innen (m/w/d) in Oberschleißheim

Stellenbeschreibung

Gesund leben können – dazu gehören gesunde Lebens­mittel, sichere Produkte und der Schutz vor Krankheit. Das Bayerische Landes­amt für Gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit (LGL) unter­sucht als wissen­schaftliche Fach­behörde Lebens­mittel und Produkte und entwickelt Fach­konzepte zur Bekämpfung der Ursachen und Folgen von Erkrankungen. Das LGL informiert und klärt auf, damit die Menschen auf einer zuverlässigen Grund­lage ihre eigenen gesund­heits­bezogenen Ent­scheidungen treffen können.


Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittel­sicherheit (LGL) sucht für das Sachgebiet TFI 2 „Infektions­epidemiologie und Surveillance, Daten- und Modellierungsunit“ in Oberschleißheim zum nächst­möglichen Zeitpunkt zwei


Statistiker/innen (m/w/d)

Kennziffer 2115


Im Sachgebiet werden Surveillance-Daten zu über­tragbaren Krankheiten nach § 11 Abs. 1 Infektions­schutz­gesetz erfasst und bewertet. Zudem werden Ausbrüche über­tragbarer Erkrankungen in Zusammen­arbeit mit den Gesundheits­ämtern untersucht und infektions­epidemio­logische Studien zur Entwicklung und Beurteilung der epidemischen Situation verschiedener Krankheits­erreger durch­geführt.


VIELSEITIGE AUFGABEN, DIE SIE HERAUSFORDERN

  • Statistische Beratung des Sachgebiets
  • Planung und Durchführung von epidemio­logischen Studien und Forschungs­projekten einschließlich mathematischer und infektions­epidemio­logischer Modellierungen, Teilnahme an Forschungs­verbünden
  • Auswertung weiterer infektions­epidemio­logisch relevanter Daten, z.B. Sentinel­erhebungen zu aktuellen Frage­stellungen
  • Auswertung von Daten in Ausbruchs­untersuchungen
  • Entwicklung neuer Konzepte zur Auswertung infektions­epidemio­logischer Studien und Surveillance-Daten
  • Verknüpfung und Auswertung verschiedener Datenquellen (z.B. Labor­daten, aus infektions­epidemio­logischen Studien gewonnene Daten, Surveillance-Daten, Klima­daten etc.)
  • Automatisierung der fort­laufenden Bericht­erstattungen
  • Evaluierung der Wirksamkeit von Maßnahmen der Infektions­bekämpfung
  • Fachliche Beratung des öffentlichen Gesundheits­dienstes
  • Aus-, Fort- und Weiter­bildung des öffentlichen Gesundheits­dienstes und Mitarbeit in der universitären Lehre
  • Fachliche / statistische Unterstützung im Rahmen des LGL als fach­über­greifende Training Site der zwei ECDC-Fellowship-Programme für Epidemio­logie und Public Health Microbiology (EPIET / EUPHEM) und der Post­graduierten­ausbildung für angewandte Epidemio­logie (PAE) in Kooperation mit dem RKI
  • Selbstständige Einarbeitung und Aufbau von statistischer Expertise im Bereich der Infektions­epidemio­logie
  • Konzeptionelle Mitarbeit bei Projekten
  • Wissenschaftliche Veröffentlichungen in peer-reviewed Journals




Voraussetzungen

EIN LEBENSLAUF, DER UNS ÜBERZEUGT

  • Erfolgreich abgeschlossener Studiengang der Statistik, Informatik, Bioinformatik bzw. gleich­wertiger Studien­gang oder eine vergleich­bare Ausbildung mit Erfahrung im Bereich der Auswertung und Modellierung medizinischer und epidemio­logischer Daten
  • Erfahrung in der Modellierung von Surveillance-Daten
  • Hohe Sozialkompetenz und Integrations­bereitschaft für die erfolg­reiche Zusammen­arbeit in einem inter­disziplinären Team, Verantwortungs­bereitschaft, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Übernahme von Dienst­aufgaben in Krisen­fällen, auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten
  • Routinierter Umgang mit gängigen statistischen Methoden zur Auswertung infektions­epidemio­logischer Daten und Surveillance-Daten sowie Querschnitts-, Kohorten- und Fall-Kontroll-Studien
  • Weiterführende Kenntnisse in verschiedenen Studien­designs und spezifischen Auswertungs­möglichkeiten
  • Freude und Interesse an weiter­führenden statistischen Auswertungs­möglichkeiten sowie an der Entwicklung von Modellen zur Analyse und Vorhersage von Infektions­ereignissen
  • Wünschenswerterweise verfügen Sie über eine Promotion und Erfahrung in der Erfassung und Auswertung medizinischer bzw. gesundheits­bezogener Daten
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucks­fähigkeit in deutscher und englischer Sprache (mindestens Sprach­niveau B2)
  • Fundierte Programmierkenntnisse in R
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Teamfähigkeit, gute Kommunikations­fähigkeit, Belastbarkeit sowie Verant­wortungs­bewusst­sein, Flexibilität, Eigen­initiative, Selbst­ständigkeit und Organisations­talent



EIN UMFELD, DAS SIE BEGEISTERT

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Betriebliches Gesundheits­management
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • 30 Tage Urlaub plus Heilig­abend und Silvester arbeits­frei
  • Betriebliche Alters­vorsorge
  • Jahres­sonder­zahlung
  • Vermögens­wirksame Leistungen
  • Kantine vor Ort bzw. in der Nähe
  • Kostenfreie Parkmöglichkeit
  • Zuschuss zum ÖPNV



BESCHÄFTIGUNGSVERHÄLTNIS / BEWERTUNG

Die Einstellung erfolgt im Wege eines unbefristeten tarif­rechtlichen Arbeits­verhältnisses. Die Vergütung richtet sich nach den Regelungen des TV-L. Die beabsichtigte Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und persönlichen Voraus­setzungen bis zur Entgelt­gruppe 14.

Die Posten bieten die Perspektive zur Übernahme in das Beamten­verhältnis bei Vorliegen der jeweiligen persönlichen Voraus­setzungen und sind mit Besoldungs­gruppe A 14 bewertet.


BEWERBUNG

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich gerne bis zum 05.03.2021 über unser Online-Bewerberportal auf https://lgl-bayern-karriereportal.mein-check-in.de. Weitere Informationen zum Bewerbungs­verfahren, welche Bestand­teil dieser Ausschreibung sind, finden Sie ebenfalls auf unserer Website.


Wir freuen uns auf Sie!


IHRE ANSPRECHPERSONEN

Für Fragen stehen Ihnen Herr Dr. Hoch, Tel. 09131 6808-5415, und Frau Dr. Katz, Tel. 09131 6808-5251, gerne zur Verfügung.


Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Z2 – Personalwesen

Eggenreuther Weg 43 | 91058 Erlangen

www.lgl.bayern.de

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Informationstechnologie, Softwareentwicklung / Sonstiges
Arbeitsort 85764 Oberschleißheim

Arbeitgeber

Bayerisches Landesamt für Gesundheit & Lebensmittelsicherheit

Kontakt für Bewerbung

Herr Dr. Hoch
Bayerisches Landesamt für Gesundheit & Lebensmittelsicherheit