Sozialpädagoginnen/-pädagogen für die städtischen Kinder- und Jugendheime in München

Stellenbeschreibung

Die Landeshauptstadt München sucht

für das Sozialreferat, Stadtjugendamt,

zum nächstmöglichen Zeitpunkt



Sozialpädagoginnen/-pädagogen für die

städtischen Kinder- und Jugendheime

in EGr. S 12 TVöD.

 

 


Die Landeshauptstadt München betreibt drei Kinder- und Jugendheime im Stadtgebiet (Münchner Waisenhaus, Münchner-Kindl-Heim, Jugendhilfeverbund Just M) sowie ein Kinder- und Jugendheim in Oberammergau (Marie-Mattfeld-Haus). Sie bieten den dort lebenden Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein stabiles und zuverlässiges Umfeld. Für diese Aufgabe suchen wir verantwortungsbewusste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihren Beruf mit Engagement ausüben. Die Betreuung von Kindern und Jugendlichen in den Heimen und von jungen Heranwachsenden in besonderen Wohnformen zur Verselbstständigung bietet Ihnen eine lohnende Herausforderung.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?


  • Betreuen und Fördern von Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund und teilweise mit Fluchterfahrung in ihrer individuellen psychischen und physischen Entwicklung
  • Erarbeiten konkreter Perspektiven unter Berücksichtigung der Motivation der jungen Menschen und deren Partizipation sowie der Hilfeplanziele
  • Begleiten der Jugendlichen und Heranwachsenden in die Selbstständigkeit
  • Pädagogische Freizeitgestaltung, Organisieren gemeinsamer Unternehmungen
  • Krisenintervention und Konfliktmanagement
  • Zusammenarbeiten mit Eltern, Angehörigen, Vormündern, gruppenübergreifenden Fachdiensten, Sozialbürgerhäusern, Jugendämtern und anderen Kooperationspartnern
  • Dokumentation im Rahmen des Hilfeplanverfahrens


Die Arbeitseinbringung erfolgt im Schichtdienst und in Nachtbereitschaft.


Worauf kommt es uns an?


Für die ausgeschriebenen Positionen suchen wir engagierte Persönlichkeiten mit erfolgreich abgeschlossenem Hochschulstudium als Diplom-Sozialpädagogin/-pädagoge (FH) bzw. Diplom-Sozialarbeiterin/-arbeiter (FH) bzw. einem Abschluss der Sozialpädagogik (Bachelor of Arts, Fachrichtung Soziale Arbeit).

Des Weiteren sind insbesondere Verantwortungsbereitschaft und Teamfähigkeit erforderlich.

Darüber hinaus erwarten wir:


  • Soziale Kompetenz, wie Konfliktfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Fähigkeit Vertrauen aufzubauen sowie Gender- und interkulturelle Kompetenz

  • Methodische Kompetenz, z.B. Koordinationsfähigkeit, zielorientiertes Handeln

  • Persönliche Eigenschaften, insbesondere Zuverlässigkeit

  • Fachliche Kompetenz: Breit gefächertes pädagogisches Fachwissen.

    Praktische Erfahrungen in der stationären Kinder- und Jugendhilfe sind von Vorteil.


Was bieten wir Ihnen?


  • Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in EGr. S 12 TVöD. Bitte informieren Sie sich z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.

  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge

  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in München bzw. in Oberammergau

  • Eine bundesweit anerkannte Personalentwicklung; Sie werden in allen Phasen Ihres Berufslebens unterstützt und haben attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr

  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten


Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.


Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.


Kontakt und Informationen

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne die jeweiligen Leitungen der städtischen Kinder- und Jugendheime, Frau Dietzel (Tel. 089 / 233 - 3 41 00) für das Münchner Waisenhaus, Frau Schuster (Tel. 089 / 233 - 3 59 00) für das Münchner-Kindl-Heim, Herr Gangkofner (Tel. 089 / 233 - 8 30 00) für den Jugendhilfeverbund Just M und Herr Eschbach (Tel. 08822 / 9 45 80 00 ) für das Marie-Mattfeld-Haus.


Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Zapf (Tel. 089 / 233 - 9 22 35) von der Abteilung P 5.122 - Personalentwicklung zur Verfügung.


Weitere Informationen über die städtischen Kinder- und Jugendheime für Sie unter


www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Sozialreferat/Jugendamt/Notlagen/Wohnen/Kinder- und-Jugendheime.de


Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?


Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Verfahrensnummer 5320 mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis, ggf. staatliche Anerkennung und Arbeitszeugnisse.


Ende der Bewerbungsfrist ist der 31.12.2018.


Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst als Onlinebewerbung zu.

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Bildung, Erziehung, Soziale Berufe / Erziehung, Sozialpädagogik
Arbeitsort 80331 München

Arbeitgeber

Landeshauptstadt München

Kontakt für Bewerbung

Bitte dem Anzeigentext entnehmen

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Landeshauptstadt München
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.