Sachbearbeiter (m/w/d) für das Sachgebiet 4.6.2.3 - Besondere Aufenthaltsrechte und Aufenthaltsbeendigung II am Landratsamt München in München

Für das Landratsamt München  suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen


Sachbearbeiter (m/w/d) für das Sachgebiet 4.6.2.3 - Besondere Aufenthaltsrechte und Aufenthaltsbeendigung II

unbefristet in Vollzeit


Das Sachgebiet 4.6.2.3 - Besondere Aufenthaltsrechte und Aufenthaltsbeendigung II ist eines von fünf Sachgebieten im Fachbereich 4.6.2 - Asyl, Aufenthaltsbeendigung, Integration und Staatsangehörigkeit. Neben der Abwicklung des Parteiverkehrs und Beratung von Kunden, deren Staatsangehörigkeit den Kontinenten Afrika und Asien zugeordnet werden kann, besteht die Zuständigkeit für die Prüfung von Aufenthaltsrechten, Durchsetzung von Ausreisepflichten, Strafsachenbearbeitung und den Erlass von Ausweisungsverfügungen.



Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Sachbearbeitung im Ausländer- und Asylrecht sowie Freiheitsentziehungsrecht
  • insbesondere im Bereich der Einleitung aufenthaltsbeendender Maßnahmen inkl. der Identitätsklärung, Ausweisung von Straftätern und Befristungsentscheidung
  • Entscheidung über die Erteilung und Ablehnung von Aufenthaltstiteln, Duldungen und Beschäftigungserlaubnissen
  • Vertretung des Landratsamtes vor dem Verwaltungsgericht
  • Kooperative Zusammenarbeit mit weiteren Bereichen des Hauses sowie anderen Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden

Ihr Profil

  • Erfolgreich (zeitnah) abgeschlossene Ausbildung als Diplom-Verwaltungswirt (m/w/d) der Fachrichtung Allgemeine Innere Verwaltung oder vergleichbar ODER eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachwirt (m/w/d) (Fachprüfung II) bzw. erfolgreich abgelegter Beschäftigtenlehrgang II (vormals AL II) in der Inneren Verwaltung ODER entsprechende modulare Qualifikation für Ämter ab der Besoldungsgruppe A10
  • Bewerben können sich auch Personen mit einem erfolgreich abgeschlossenen Studium der Rechtswissenschaften mit Erster oder Zweiter Juristischer Staatsprüfung bzw. Abschluss als LL.B., LL. M. oder Bachelor in Public Management/Administration
  • Erfüllung der persönlichen, beamtenrechtlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen (u.a. spezifische Vor- und Ausbildung, laufbahnrechtliche Gleichwertigkeit, gesundheitliche Eignung)
  • Kenntnisse im Staats- und Ausländerecht, Asyl- und Aufenthaltsgesetz und im Verwaltungsrechts
  • Initiativbereitschaft und Eigenständigkeit
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Wir bieten

  • für externe Bewerber (m/w/d) die Möglichkeit einer Übernahme bis maximal Besoldungsgruppe A10 bzw. Einstellung in Entgeltgruppe 10 TV-L, abhängig vom abschließenden konkreten Tätigkeitszuschnitt. Für verwaltungsinterne verbeamtete Bewerber (m/w/d) im Zuständigkeitsbereich der Regierung von Oberbayern ist die Stelle entsprechend ihrer Qualifikation dotiert. Nähere Informationen finden Sie z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info
  • Work-Life-Balance mit grundsätzlich flexibler Arbeitszeitgestaltung, Angebot der Mobilarbeit
  • Verkehrsgünstige Lage in der Innenstadt von München, moderne Büroräume in einem kollegialen, angenehmen Umfeld, eigene Kantine, Tiefgarage mit kostenlosen Parkplätzen
  • attraktive Sozialleistungen wie z. B. betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, vermögenswirksame Leistungen, Jahressonderzahlung, Staatsbedienstetenwohnungen und Umzugskostenzusage bei Versetzung


Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis keine Angabe
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort Ludmillastraße 26, 81543 München

Arbeitgeber

Regierung von Oberbayern

Kontakt für Bewerbung

Herr Henrik Fiedler
Z2.1 - Personal

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits