Das Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München (Leibniz-LSB@TUM), eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Freising, ist eine Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft, die Methoden der biomolekularen Grundlagenforschung mit Analysemethoden der Bioinformatik und analytischen Hochleistungstechnologien kombiniert, um das komplexe Wechselspiel zwischen menschlichem Organismus und Lebensmittelinhaltsstoffen zu erforschen.


Die Verwaltung des Leibniz-LSB@TUM sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n


Mitarbeiter/in im Drittmittel-Management (m/w/d)

in Teilzeit (aktuell 30 bis 35 Wochenstunden, eine Aufstockung zur vollen Stelle ist zukünftig denkbar). Die Anstellung ist unbefristet und erfolgt in der Entgeltgruppe TV-L 9.


Das Aufgabengebiet im Drittmittel-Management
Bearbeitung verschiedener Projekte hinsichtlich

  • Durchführung von Mittelabrufen mit begleitendem Budgetcontrolling
  • Durchführung von Projektabrechnungen (Zwischen- und Schlussverwendungsnachweise)
  • Beratung der Projektverantwortlichen hinsichtlich der Anrechnung der Overheadquote, Unterstützung
    bei der Erstellung diverser Eigenerklärungen und Klärung der Umsatzsteuerfrage von
    Forschungsprojekten
  • Überwachen der Bewilligungsbestimmungen
  • Einstellung von Projekten in das Programm DATEV
  • Unterstützung bei externen Prüfungen von Drittmitteln im Forschungsbereich


Anforderungen
Ideale Bewerber/innen (w/m/d) verfügen über

  • Abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium oder vergleichbare Ausbildung
  • Praktische Erfahrungen (mind. 2 Jahre) im Bereich Controlling oder Drittmittelbuchhaltung
  • Ausgeprägte MS-Office-Kenntnisse, insbesondere Excel, und sehr gute DATEV-Kenntnisse wären ideal
  • Kenntnisse im Haushalts- und Zuwendungsrecht wünschenswert, sind aber keine Voraussetzungen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit, Organisationsgeschick, analytisch-konzeptionelles
  • Denkvermögen, Zahlenaffinität, Eigeninitiative, persönliche Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift


Ihr Arbeitsumfeld
An der Seite international ausgewiesener Experten unterstützen Sie die Forschung zur Verbesserung unserer Lebensmittel und für gesunde Ernährung des Menschen.


Neben einem abwechslungsreichen Arbeitsplatz, an dem Ihre Leistung zählt, bieten wir Ihnen

  • eine leistungsgerechte Bezahlung nach TV-L entsprechend der persönlichen Qualifikation und den persönlichen Voraussetzungen.
  • ein verantwortungsvolles Aufgabengebiet im Umfeld der universitären Forschung
  • ein motiviertes Team, das sich auf Sie freut
  • flexible Arbeitszeiten und somit gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • betriebliche Altersversorgung
  • Jahressonderzahlung


Unser Institut legt besonderen Wert auf die Gleichstellung von Frauen und Männern. Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) im Sinne des SGB IX bevorzugt.


Inhaltliche Rückfragen zur Stellenausschreibung richten Sie bitte an Herrn Michael Paul, kaufmännischer Geschäftsführer, unter m.paul.leibniz-lsb@tum.de.


Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen auf elektronischem Weg unter der Kennziffer 2022-06-V an die folgende Adresse:


Frau Kama Dukat-Bauer (Personalabteilung) unter recruiting.leibniz-lsb@tum.de.



Ergreifen Sie Ihre Chance und kontaktieren Sie uns!



Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München
Lise-Meitner-Straße4, 85354 Freising
Internet: www.leibniz-lsb.de

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Teilzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Recht, Steuern, Finanzen, Controlling / Sonstiges
Arbeitsort 85354 Freising

Arbeitgeber

Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München

Kontakt für Bewerbung

Frau Dukat-Bauer
Personalabteilung
Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München