Mitarbeiter (m/w/d) für die Aussonderung und Digitalisierung von Aktenbeständen in München

Das Referat Z III – Dokumentationswesen setzt sich aus den Fachbereichen Schriftgut-verwaltung/Registratur, Bibliothek, Bildarchiv, Planarchive und Dokumentationsarchiv zusammen. Kernaufgabe ist die Gewährleistung der laufenden hausinternen Benutzbarkeit der Aktenbestände und Sammlungen. In diesem Zusammenhang obliegt Z III die Erschließung und Pflege der Bestände sowie die Betreuung von internen und externen Anfragen. Besondere Bedeutung kommt hier den Arbeitsbereichen der Aussonderung und der Digitalisierung zu.

 

 

 

Ihre Aufgaben

 

  • Unterstützung der Fachabteilungen bei der Aussonderung von nicht mehr zum Dienstvollzug benötigten Unterlagen des BLfD
  • Erstellung von Anbietungslisten, archivgerechte Zurichtung und Vorbereitung von Abgaben an das Bayerischen Hauptstaatsarchiv
  • Mitarbeit an der Entwicklung eines Digitalisierungskonzeptes für Akten- und Sammlungsbestände
  • Umsetzung und Qualitätssicherung von Retrodigitalisierungsprojekten.

 

Voraussetzungen

Unser Angebot

 

  • Tätigkeit mitten in München befristet bis 31.12.2023 (Vertretung eines anderen Arbeitnehmers)
  • 20 Wochenstunden
  • Bezahlung nach E 11 TV-L und betriebliche Altersvorsorge (bitte informieren Sie sich z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung)
  • Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeiten mobilen Arbeitens (Standardausstattung mit Dienstnotebook und -handy)
  • Eine abwechslungsreiche, kommunikative Tätigkeit in einer kultur- und geschichtsaffinen Behörde mit vielfältigen Aufgaben und Menschen und einem guten Betriebsklima

 

 

 

Ihr Profil

 

Vorausgesetzt werden:

  • B.A.-/Diplom-Abschluss in Archivwissenschaft, in Informationswissenschaften/ Informationsmanagement bzw. vergleichbaren Studienrichtungen mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • Berufserfahrungen mit Scan- und Digitalisierungsprozessen analoger Unterlagen
  • Abstraktionsvermögen und die Fähigkeit zum konzeptionellen Denken und Handeln
  • Beherrschung gängiger MS-Office-Anwendungen
  • Strukturierte, sorgfältige und selbständige Arbeitsweise
  • Eigeninitiative und Engagement
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsfreude.


Von Vorteil sind:

 

  • Interessensschwerpunkte in Denkmalpflege, Kunst- und Kulturgeschichte
  • Kenntnisse der Struktur und Funktionsweisen größerer Behörden/Organisationen
  • Besondere Berufserfahrungen, Aus- und/oder Fortbildungen in den Feldern Archivwesen und Digitalisierung.

 

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist teilzeitfähig, wenn durch Jobsharing die vollständige Wahrnehmung der Aufgaben gewährleistet ist. Sie können sich als Team bewerben.

 

Jetzt bewerben

Mitarbeiter (m/w/d) für die Aussonderung und Digitalisierung von Aktenbeständen

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über MünchenerJOBS.de ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .jpeg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Teilzeit
Vertragsart Befristete Anstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort Hofgraben 4, 80539 München

Arbeitgeber

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

Kontakt für Bewerbung

Herr Christian Beyer

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege