Life-Cycle-Manager/in für CAD-Software in München

veröffentlicht

Stellenbeschreibung

Die Landeshauptstadt München sucht
für den Eigenbetrieb it@M,
Geschäftsbereich Werkzeuge und Infrastruktur, Servicebereich Städtische Arbeitsplätze, Serviceteam Standardisierung
zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine


Life-Cycle-Manager/in für CAD-Software

in Besoldungsgruppe A 12 / EGr. 12 TVöD

Der Eigenbetrieb it@M ist der städtische Dienstleister für Informations- und Telekommunikationstechnik der Landeshauptstadt München. it@M unterstützt die Arbeit der städtischen Referate mit modernen, wirtschaftlichen und professionellen IT- und TK-Lösungen.

Der Servicebereich Städtische Arbeitsplätze ist u.a. für die Weiterentwicklung und Pflege von mehr als 25.000 städtischen Linux- und Windows-Arbeitsplätzen der Landeshauptstadt München zuständig. Das Serviceteam Standardisierung ist für alle stadtweiten, clientspezifischen Standardisierungs-Themen verantwortlich, was diverse Rahmenverträge beinhaltet und bearbeitet darüber hinaus Sonder-Hardware/-Softwareanforderungen der Referate und Eigenbetriebe.

Im Zusammenhang mit der bevorstehenden Reorganisation der IT der Landeshauptstadt München können sich sowohl organisatorische Änderungen als auch Veränderungen im Aufgabenzuschnitt ergeben.


Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Übernehmen der Verantwortung für das Life-Cycle-Management eingeführter CAD-Komponenten, d.h. Sicherstellen von deren fortlaufender Aktualität inklusive sicherheitstechnischer Betrachtung

  • Analysieren von Anforderungen und Erarbeiten von auf eigener Marktsondierung basierenden Lösungen für neue CAD-Komponenten sowie deren Kompatibilitätsprüfung in Hinsicht auf die vorhandene Infrastruktur der Landeshauptstadt München

  • Koordinieren der an der Lösungsfindung und -bereitstellung beteiligten Servicebereiche

  • Erstellen fachlich/technischer Unterlagen für öffentliche Vergaben und Beauftragen der Beschaffung von CAD-Komponenten
  • Beraten von Kundinnen und Kunden bei der Durchführung von IT-Vorhaben sowie bei der sicherheitstechnischen Freigabe von CAD-Komponenten


Worauf kommt es uns an?

Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium der Fachrichtung Informatik, Verwaltungsinformatik, Wirtschaftsinformatik oder einem abgeschlossenen Hochschulstudium mit langjähriger Berufserfahrung im IT-Bereich oder mit gleichwertigen Kenntnissen und Fähigkeiten.

Des Weiteren sind insbesondere Verantwortungsbewusstsein und eine ausgeprägte Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten erforderlich.


Darüber hinaus erwarten wir:


  • Soziale Kompetenz, wie Informations- und Kommunikationsstärke, die Fähigkeit mit Konflikten umzugehen, Gender- und interkulturelle Kompetenz

  • Methodische Kompetenz, z.B. Koordinationsfähigkeit, fachliche Problemlösungskompetenz, zielorientiertes, wirtschaftliches und dienstleistungsorientiertes Handeln

  • Persönliche Eigenschaften, insbesondere Initiative, analytisches Denk- und strukturiertes Umsetzungsvermögen

  • Fachliche Kompetenz: sehr gute und aktuelle Anwenderkenntnisse in einer oder mehreren CAD-Komponenten (z.B. AutoCAD), gute Kenntnisse von Entwicklungs- und Betriebsumgebungen, aktueller Überblick über gängige IT-Technologien, -Architekturen und -Tools, mehrjährige Erfahrung in der Lösungsberatung und im Anforderungsmanagement


Was bieten wir Ihnen?

  • Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in EGr. 12 TVöD. Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme ins Beamtenverhältnis möglich. Die Stelle ist in BesGr. A 12 ausgebracht. Bitte informieren Sie sich z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung

  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge

  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in München

  • Eine strukturierte Einarbeitung anhand eines Einarbeitungskonzeptes

  • Eine bundesweit anerkannte Personalentwicklung; Sie werden in allen Phasen Ihres Berufslebens unterstützt und haben attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie

  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr

  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.


Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.


Kontakt und Informationen

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilen Ihnen gerne die Leiterin des Servicebereichs Städtische Arbeitsplätze, Frau Möbius (Tel.: 089 / 233 - 78 22 51) oder die zuständige IT-Architektin, Frau Dr. Kreyss (Tel.: 089 / 233 - 78 22 42).

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Heindl (Tel.: 089 / 233 - 2 27 37) von der Abteilung P 5.52 - Personalentwicklung zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere, auf und auf .


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Verfahrensnummer 5252 (P 5.52) mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Berufsausbildung/Studium und Arbeitszeugnisse. Ende der Bewerbungsfrist ist der 26.02.2018.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst als Onlinebewerbung zu.

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis keine Angabe
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Informationstechnologie, Softwareentwicklung / Software-Entwicklung
Arbeitsort 80331 München

Arbeitsort auf der Karte

Arbeitgeber

Landeshauptstadt München

München hat viel zu bieten. Auch als Arbeitgeberin! Rund 35.000 verschiedene Stellen mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landeshauptstadt können zum Beispiel im Bürgerbüro in engem Kontakt mit Menschen arbeiten, im Direktorium komplexe IT-Projekte abwickeln oder analytisches Denken im Personalkostencontrolling beweisen.

Und sie können neue Aufgabenbereiche übernehmen, ohne gleich den Arbeitgeber zu wechseln: von der Wirtschaftsförderung, über Kulturarbeit bis zur Jugendhilfe stehen ihnen spannende Themen offen. Diese Vielfalt können nur wenige andere Arbeitgeber bieten. Dafür erwarten wir aber auch etwas: überdurchschnittliche Neugierde, Offenheit und die Bereitschaft, sich auf neues einzulassen und Veränderungen aktiv mitzugestalten.

Landeshauptstadt München

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits

Kontakt für Bewerbung

Bitte dem Anzeigentext entnehmen
Ähnliche Jobs
Verwendung von Cookies

Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren