Leiter/in des Stadtjugendamtes in München

Stellenbeschreibung

Die Landeshauptstadt München sucht
für das Sozialreferat, Stadtjugendamt
zum nächstmöglichen Zeitpunkt die/den



Leiter/in des Stadtjugendamtes

Verfahrensnummer 16-3989-075


Das Stadtjugendamt im Sozialreferat ist eines der größten Ämter der Münchner Stadtverwaltung. Es ist verantwortlich für die fachliche und finanzielle Steuerung aller Jugendhilfeleistungen sowie für die operative Durchführung eines Teils dieser Leistungen. Ein erheblicher Anteil der Jugendhilfeleistungen wird durch freie Träger erbracht, die Steuerungsverantwortung hierfür obliegt dem Stadtjugendamt. Die Erledigung der vielfältigen und komplexen Aufgabenstellungen erfordert dabei ein hohes Maß an Engagement und Einsatz.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Führen und Leiten des Stadtjugendamtes gemäß § 70 Abs. 2 SGB VIII mit der Dienstaufsicht über ca. 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Stadtjugendamt sowie der Fachaufsicht über rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Stadtjugendamt und in den Sozialbürgerhäusern sowie einem Produktvolumen von ca. 420 Mio. Euro
  • Konzeptionelles Weiterentwickeln der Kinder-, Jugend- und Familienpolitik der Stadt München
  • Verstetigen des Verwaltungsmodernisierungsprozesses mit den Elementen "kooperative Zielentwicklung", "Anwendung der Instrumente der neuen Steuerung", "Organisationsentwicklung", "Qualitätsentwicklung" und "Personalentwicklung"
  • Schaffen eines Ausgleichs zwischen den fachlichen Anforderungen der Jugendhilfe und den
    finanziellen Rahmenvorgaben
  • Zusammenarbeit mit und Steuerungsverantwortung gegenüber den freien Trägern der Kinder- und
    Jugendhilfe, Verantwortung für die eigenständigen Leistungsangebote der öffentlichen Träger
  • Verantwortliches Mitwirken im Führungskreis des Sozialreferates
  • Beratendes Mitglied im Kinder- und Jugendhilfeausschuss, Mitglied im Landesjugendausschuss
    und in diversen Gremien

Im Rahmen von Veränderungsprozessen innerhalb der Landeshauptstadt München sind Änderungen in der Aufgabenstellung und der Organisation möglich.

Aufgrund der Vielzahl von Terminen sind eine hohe zeitliche Flexibilität und die Bereitschaft zur Einbringung der Arbeitszeit auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten (z.B. bei Krisenfällen oder Abendterminen) erforderlich.

Darüber hinaus sind bei einer Beschäftigung in Teilzeit sich ergänzende Arbeitszeiten notwendig, die so einzubringen sind, dass die ganztägige Besetzung des Arbeitsplatzes gewährleistet ist (Blockmodell).



Worauf kommt es uns an?


Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit, die über ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie mehrjährige einschlägige Berufserfahrung verfügt.


Des Weiteren sind insbesondere langjährige Führungserfahrungen in großen Organisationen und herausragende Managementqualitäten sowie Entscheidungsfähigkeit erforderlich.


Darüber hinaus erwarten wir:


  • Soziale Kompetenz, wie soziale Sensibilität und Empathie für gesellschaftliche Problem- und individuelle Notlagen, Kooperations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit, ausgeprägtes Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft, Gender- und interkulturelle Kompetenz
  • Methodische Kompetenz, z.B. Wissen über moderne Managementkonzepte, Koordinationsfähigkeit und Organisationstalent, Beherrschen von Präsentationstechniken, fachliche Problemlösungskompetenz, Projektmanagement
  • Persönliche Eigenschaften, insbesondere Fähigkeit zu analytischem und strategischem Denken, Eigeninitiative und hohes Verantwortungsbewusstsein, Innovationsfähigkeit und situationsgerechtes Auftreten
  • Fachliche Kompetenz: Sehr gute Kenntnisse im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe einschließlich der rechtlichen Grundlagen, der Lebenslagen junger Menschen und ihrer Familien

Vertieftes Wissen über Verbandsstrukturen und deren Arbeitsweisen in Verbindung zum originären Geschäftsfeld der Landeshauptstadt München ist von Vorteil.

Was bieten wir Ihnen?


  • Eine unbefristete Einstellung als Beschäftigte/r mit Sonderdienstvertrag (entsprechend den Bruttobezügen der BesGr. B 2). Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme ins Beamtenverhältnis möglich. Die Stelle ist in BesGr. B 2 ausgebracht. Bei Beamtinnen und Beamten findet die Regelung der Führung auf Probe Anwendung. Bitte informieren Sie sich z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.
  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in München
  • Eine bundesweit anerkannte Personalentwicklung; Sie werden in allen Phasen Ihres Berufslebens unterstützt und haben attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr
  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.


Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden unter gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.


Kontakt und Informationen

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne die Sozialreferentin, Frau Schiwy (Tel. 089 / 233 - 4 80 88). Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren stehen Ihnen gerne Frau Helm (Tel. 089 / 233 - 2 04 95) und Frau Kammerloher (Tel. 089 / 233 - 9 22 64) vom Personal- und Organisationsreferat, Abteilung P 5.22 – Personalentwicklung zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere, auf .


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Verfahrens-Nr. 1953 (16-3989-075) mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Studium und Arbeitszeugnisse. Ende der Bewerbungsfrist ist der 16.12.2016.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst als Onlinebewerbung zu.

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abgeschlossene Berufsausbildung / Lehrabschluss
Berufskategorie Bildung, Erziehung, Soziale Berufe / Leitung einer Bildungseinrichtung
Arbeitsort 80331 München

Arbeitsort auf der Karte

Arbeitgeber

Landeshauptstadt München

München hat viel zu bieten. Auch als Arbeitgeberin! Rund 35.000 verschiedene Stellen mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landeshauptstadt können zum Beispiel im Bürgerbüro in engem Kontakt mit Menschen arbeiten, im Direktorium komplexe IT-Projekte abwickeln oder analytisches Denken im Personalkostencontrolling beweisen.

Und sie können neue Aufgabenbereiche übernehmen, ohne gleich den Arbeitgeber zu wechseln: von der Wirtschaftsförderung, über Kulturarbeit bis zur Jugendhilfe stehen ihnen spannende Themen offen. Diese Vielfalt können nur wenige andere Arbeitgeber bieten. Dafür erwarten wir aber auch etwas: überdurchschnittliche Neugierde, Offenheit und die Bereitschaft, sich auf neues einzulassen und Veränderungen aktiv mitzugestalten.

Landeshauptstadt München

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits

Kontakt für Bewerbung

Bitte dem Anzeigentext entnehmen
Verwendung von Cookies

Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Die die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren