IT-Mitarbeiter/in Service Desk in München

Stellenbeschreibung

Die Landeshauptstadt München sucht
für das Kreisverwaltungsreferat, dezentrales
Informations-, Kommunikations- und Anforderungsmanagement
zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine


IT-Mitarbeiter/in Service Desk

Verfahrensnummer 16-3985-075



Das dezentrale Informations-, Kommunikations- und Anforderungsmanagement (dIKA) des Kreisverwaltungsreferates ist Teil der Geschäftsleitung und befasst sich mit den Schwerpunkten IT- Projektmanagement, Anforderungsmanagement und fachlich-technische Dienstleistungen. Ferner betreibt das KVR das dIKA des Kreisverwaltungsreferates einen eigenen Service Desk und ist für die Abwicklung aller Wahlen und Abstimmungen für das Gebiet der Landeshauptstadt München verantwortlich. Das dIKA stellt als dezentraler IT-Dienstleister die Verfügbarkeit der notwendigen IT-Ausstattung unter der Berücksichtigung der Anforderungen aus den Geschäftsprozessen und Fachaufgaben sicher.

Der Service Desk im Kreisverwaltungsreferat betreut ca. 2500 Arbeitsplätze, die auf mehrere Standorte innerhalb des Stadtgebiets verteilt sind. Für die Anwenderinnen und Anwender ist der Service Desk erster Anlaufpunkt bei Fragen, Störungen und Problemen der IT und dafür verantwortlich, diese einer Lösung zuzuführen. Im Kreisverwaltungsreferat richtet sich das IT-Management nach den Grundsätzen der sogenannten ITIL-Standards aus.


Die Stelle ist derzeit bis zum 31.10.2018 befristet. Eine Entfristung wird angestrebt. Alternativ ist im Anschluss daran ein Einsatz in vergleichbaren Aufgabenstellungen vorgesehen.


Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Handeln als Single Point of Contact, d.h. als Ansprechperson in der inhaltlichen Prüfung und Qualifizierung von IT-Störungen, Anfragen oder Systemereignissen sowie hinsichtlich des Status der Bearbeitung
  • Erfassen, Bearbeiten, Dokumentieren und Überwachen von IT-Störungen und Anfragen
  • Einrichten von Zugangsberechtigungen nach definierten Regeln im Access Management, Dokumentieren der Tätigkeiten und Pflegen der dazu gehörigen Configuration Items (Incident Management und Request Fulfillment Management)
  • Kommunizieren mit den Ticketerstellerinnen/Ticketerstellern (Endanwender/-innen und IT-Fachpersonal) inkl. Informieren der Ticketersteller/-innen nach Abschluss der Bearbeitung sowie Informieren der Anwender/-innen über Wartungsarbeiten und Störungsbearbeitungen

Die Arbeitszeiten während der zu verantwortenden IT-RollOuts und der Durchführungen von Wahlen entsprechen nicht den Kernarbeitszeiten der DV-Flex. Eine hohe Flexibilität bei der Arbeitszeitgestaltung/Urlaubseinbringung sowie die Bereitschaft zum Dienst auch außerhalb der üblichen Kernzeit ist daher notwendig.


Worauf kommt es uns an?


Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung im IT-Bereich.


Des Weiteren sind insbesondere Serviceorientierung und Kommunikationsstärke erforderlich.


Darüber hinaus erwarten wir:


  • Soziale Kompetenz, wie die Fähigkeit mit Konflikten umzugehen, Teamfähigkeit, Informationsstärke, Gender- und interkulturelle Kompetenz
  • Methodische Kompetenz, z.B. Organisationstalent
  • Persönliche Eigenschaften, insbesondere selbstständiges Arbeiten, Zuverlässigkeit, Stresstoleranz
  • Fachliche Kompetenz: grundlegende Kenntnisse des im Einsatz befindlichen Betriebssystems Windows 7, Kenntnisse zu Gesprächsführung und Kommunikation am Telefon

    Nach Einarbeitung sind grundlegende Kenntnisse zu den eingesetzten Technologien und der durch IT unterstützten Aufgaben und Abläufe in den Dienststellen sowie Kenntnisse über die Aufgaben der Spezialistenteams, um Störungen oder Ereignisse korrekt weiterzuleiten, erforderlich. Bereits vorhandene Kenntnisse und Erfahrungen sowie Kenntnisse der relevanten ITIL- und Betriebsprozesse sind von Vorteil.

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in EGr. 8 TVöD. Bezüglich der tarifseitigen Bewertung der genannten Funktion können sich mit dem Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung zum TVöD zum 01.01.2017 Änderungen ergeben. Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme ins Beamtenverhältnis möglich. Die Stellen sind in BesGr. A 8 ausgebracht. Bitte informieren Sie sich z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.
  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in München
  • Eine strukturierte Einarbeitung anhand eines Einarbeitungskonzeptes
  • Eine bundesweit anerkannte Personalentwicklung; Sie werden in allen Phasen Ihres Berufslebens unterstützt und haben attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr
  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.



Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden unter gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.



Kontakt und Informationen

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilen Ihnen gerne die Leiterin des Sachgebiets Service Desk und Arbeitsplatzdienste, Frau Kolb (Tel. (089) 233 - 9 77 01) bzw. bis zum 05.12.2016 ihr Stellvertreter,

Herr Brennessel (Tel. (089) 233 - 9 77 03). Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne

Frau Schuhart (Tel. (089) 233 - 2 27 30) vom Personal- und Organisationsreferat, Abteilung P 5.52-

Personalentwicklung zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere, auf und auf .

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Verfahrensnummer 16-3985-075 mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Berufsausbildung und Arbeitszeugnisse. Ende der Bewerbungsfrist ist der 14.12.2016.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst als Onlinebewerbung zu.

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Informationstechnologie, Softwareentwicklung / System- und Netzwerkadministration
Arbeitsort 80331 München

Arbeitsort auf der Karte

Arbeitgeber

Landeshauptstadt München

München hat viel zu bieten. Auch als Arbeitgeberin! Rund 35.000 verschiedene Stellen mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landeshauptstadt können zum Beispiel im Bürgerbüro in engem Kontakt mit Menschen arbeiten, im Direktorium komplexe IT-Projekte abwickeln oder analytisches Denken im Personalkostencontrolling beweisen.

Und sie können neue Aufgabenbereiche übernehmen, ohne gleich den Arbeitgeber zu wechseln: von der Wirtschaftsförderung, über Kulturarbeit bis zur Jugendhilfe stehen ihnen spannende Themen offen. Diese Vielfalt können nur wenige andere Arbeitgeber bieten. Dafür erwarten wir aber auch etwas: überdurchschnittliche Neugierde, Offenheit und die Bereitschaft, sich auf neues einzulassen und Veränderungen aktiv mitzugestalten.

Landeshauptstadt München

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits

Kontakt für Bewerbung

Bitte dem Anzeigentext entnehmen
Verwendung von Cookies

Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Die die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren