Data-Mining-Analystin/Data-Mining-Analysten in München

Stellenbeschreibung

Die Landeshauptstadt München sucht
für das Referat für Gesundheit und Umwelt, dezentrales
Informations-, Kommunikations- und Anforderungsmanagement (dIKA)
zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n


Data-Mining-Analystin/Data-Mining-Analysten

Verfahrensnummer 16-3862-075

Gesundheit und Umwelt sind entscheidend für die Lebensqualität sowie den nachhaltigen, wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt einer zukunftsfähigen Stadt. Das Referat für Gesundheit und Umwelt setzt die von Politik und Verwaltung vorgegebenen Ziele um und sorgt dafür, dass in der Landeshauptstadt München hohe Umwelt- und Gesundheitsstandards zum Wohle aller eingehalten und weiterentwickelt werden. Es analysiert die langfristige Entwicklung der Bedarfs- und Nachfrageseite in Bezug auf die medizinische Versorgung in München und entwickelt Strategien zur Optimierung der Steuerung des medizinischen Versorgungsmanagements im Bereich des Gesundheitsmarktes Münchens. Hierzu sollen Daten unterschiedlicher Lieferanten mittels Business Intelligence Methoden zusammengeführt, aufgearbeitet und ausgewertet werden.


Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Mitwirken bei der IT-technischen Konzeption, dem Aufbau und dem Bewirtschaften des Datenbestandes zur medizinischen Versorgung
  • Durchführen der Datenmodellierung, der Datenimporte und Datenstrukturpflege
  • Erarbeiten von Implementierungsansätzen zur bedarfsgerechten Auswertung der Datenbestände
  • Implementieren der vom Fachbereich vorgegebenen Kennzahlen, Benchmarksystemen (vergleichende Analyse von Ergebnissen oder Prozessen mit einem festgelegten Bezugswert oder Vergleichsprozess), Scoring- und Segmentierungsmodellen sowie Prognosesystemen und -berichten
  • IT-technisches Vorbereiten zur Analyse von polystrukturierten Daten mittels der zu beschaffenden Analysetools und innovativen Analyseverfahren
  • Neu-Implementieren von Data Management (Prognose-)Modellen
  • Implementieren von Reports, Auswertungen und Prognosen auf Grundlage fachlicher Anforderungen
  • Vorbereiten sowie Durchführen von Report- und Analysetests in der Testumgebung

Worauf kommt es uns an?



Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium auf Master-Niveau der Fachrichtung Informatik oder Mathematik oder einem abgeschlossenen Hochschulstudium auf Master-Niveau mit mehrjähriger Berufserfahrung im IT-Bereich.


Des Weiteren sind insbesondere die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten und Kommunikationsstärke erforderlich.


Darüber hinaus erwarten wir:


  • Soziale Kompetenz, wie Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Gender- und interkulturelle Kompetenz
  • Methodische Kompetenz, z.B. konzeptionelles Arbeiten, Beherrschen von Moderations- und Präsentationstechniken, fachliche Problemlösungskompetenz
  • Persönliche Eigenschaften, insbesondere analytisches Denkvermögen, zielorientiertes, wirtschaftliches und dienstleistungsorientiertes Handeln sowie eine sehr gute Auffassungsgabe
  • Fachliche Kompetenz: tiefgehende theoretische Kenntnisse von Data-Mining-Methoden, praktische Erfahrungen im Umgang mit Big Data-Szenarien sowie Erfahrungen mit Oracle-Datenbanken bzw. SAP BI/BO

    Von Vorteil sind IT-Erfahrungen im öffentlichen Gesundheitsbereich.

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in EGr. 14 TVöD. Bezüglich der tarifseitigen Bewertung der genannten Funktion können sich mit dem Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung zum TVöD zum 01.01.2017 Änderungen ergeben. Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme ins Beamtenverhältnis möglich. Die Stellen sind in BesGr. A 14 ausgebracht. Bitte informieren Sie sich z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.
  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in München
  • Eine strukturierte Einarbeitung anhand eines Einarbeitungskonzeptes
  • Eine bundesweit anerkannte Personalentwicklung; Sie werden in allen Phasen Ihres Berufslebens unterstützt und haben attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr
  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.



Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden unter gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.



Kontakt und Informationen

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne der Leiter des dezentralen Informations-, Kommunikations- und Anforderungsmanagements, Herr Grünewald (Tel. (089) 233 - 4 76 60) bzw. dessen Stellvertretung, Herr Schaffer (Tel. (089) 233 - 4 76 67).

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Regau (Tel. (089) 233 - 2 26 16) vom Personal- und Organisationsreferat, Abteilung P 5.52 - Personalentwicklung zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere, auf und auf .

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Verfahrensnummer 16-3862-075 mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Studium und Arbeitszeugnisse. Ende der Bewerbungsfrist ist der 21.12.2016.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst als Onlinebewerbung zu.

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Informationstechnologie, Softwareentwicklung / Sonstiges
Arbeitsort 80331 München

Arbeitsort auf der Karte

Arbeitgeber

Landeshauptstadt München

München hat viel zu bieten. Auch als Arbeitgeberin! Rund 35.000 verschiedene Stellen mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landeshauptstadt können zum Beispiel im Bürgerbüro in engem Kontakt mit Menschen arbeiten, im Direktorium komplexe IT-Projekte abwickeln oder analytisches Denken im Personalkostencontrolling beweisen.

Und sie können neue Aufgabenbereiche übernehmen, ohne gleich den Arbeitgeber zu wechseln: von der Wirtschaftsförderung, über Kulturarbeit bis zur Jugendhilfe stehen ihnen spannende Themen offen. Diese Vielfalt können nur wenige andere Arbeitgeber bieten. Dafür erwarten wir aber auch etwas: überdurchschnittliche Neugierde, Offenheit und die Bereitschaft, sich auf neues einzulassen und Veränderungen aktiv mitzugestalten.

Landeshauptstadt München

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits

Kontakt für Bewerbung

Bitte dem Anzeigentext entnehmen
Verwendung von Cookies

Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Die die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren