Ausbildung Baustoffprüfer (m/w/d) Fachrichtung Mörtel- und Betontechnik in München

Stellenbeschreibung

An Baustoffe werden heute vielfältige Anforderungen gestellt. Sie müssen einerseits die geforderten mechanischen Eigenschaften aufweisen und andererseits auch die Anforderungen an die Unbedenklichkeit für Umwelt und Menschen erfüllen. Das Materialprüfungsamt für das Bauwesen der TUM ist eine der großen Prüfanstalten, die sich mit der Prüfung eines weiten Feldes von Baustoffen und Bauteilen beschäftigt. Als Baustoffprüfer/in sind Sie maßgebend an der Beurteilung dieser Baustoffe beteiligt. Sie untersuchen Proben nach festgelegten Vorschriften mit chemischen und physikalischen Methoden unter Einsatz modernster Prüftechnik. Sie bedienen nach Einweisung Geräte, die sehr große Kräfte (10000 kN) aufbringen können aber auch Analysegeräte die nur 1/1000 Gramm messen. In Ihrer täglichen Arbeit stellen sie Probekörper unterschiedlicher Größen her, die sie auf Eignung für die vorgesehenen Zwecke prüfen. Bei ihrer Arbeit richten sie sich nach Baustoffnormen und Zulassungen unserer Kunden. Sie dokumentierten ihre Prüfergebnisse und erstellen Prüfberichte. Schon während Ihrer Ausbildung haben Sie Kontakt zu unseren Kunden, fahren auf Baustellen und helfen unseren Ingenieuren bei den Werksüberwachungen.



Zum Ausbildungsbeginn 01.09.2021 suchen Wir Dich als


Auszubildender Baustoffprüfer (m/w/d) Fachrichtung Mörtel- und Betontechnik



Ausbildungsinhalte:


Im 1. bis 18. Monat:

  • Sicherheit und Gesundheitsschutz, sowie Umweltschutz
  • Lesen und anwenden von Technischen Unterlagen, Erstellen von Prüf- und Ergebnisprotokollen
  • Anwenden von Arbeitsstoffen, Baurohstoffen und Bindemitteln
  • Durchführen von Probenahmen; Vorbereiten und Herstellen von Proben
  • Anwenden von Regelwerken, insbesondere für Arbeitsschutz und Umgang mit Gefahrenstoffen
  • Laborgeräte und –einrichtungen bedienen und in Stand halten
  • Frisch- und Festbetonprüfungen
  • Indikatoren anwenden, pH-Werte bestimmen, Massenanteile und –konzentrationen berechnen
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen


Im 19. bis 36 Monat:

  • Eingangskontrolle von Baurohstoffen durchführen
  • Normkonformität prüfen und bestimmen
  • Laborgeräte kalibrieren und justieren
  • Durchführen von Messungen und Prüfungen mit physikalischen und chemischen Methoden
  • Kontrollieren und bewerten von Arbeitsergebnissen
  • Verarbeiten, auswerten, aufbereiten und dokumentieren von Daten



Weiterbildung/Fortbildung:

  • Spezialisierung auf bestimmte Tätigkeitsfelder
  • Baugewerbe
  • Bautechnische Untersuchungsämter
  • Fertigteilproduktion
  • Universitäten
  • Private Forschungseinrichtungen
  • Ingenieurbüros
  • Techniker (m/w/d) der Fachrichtung
  • Werkstoff- und Prüftechniker (m/w/d)


Voraussetzungen

Schulische Voraussetzungen: Mind. qualifizierender Mittelschulabschluss


Persönliche Voraussetzungen: Neigung zu naturwissenschaftlicher Denkweise und den zugehörigen exakten Arbeitsverrichtungen; Technisches Verständnis; Verantwortungsbewusstsein; Intresse an Mathematik, Physik und Chemie; Interesse an Datenverarbeitung;Körperliche Belastbarkeit; Selbstständiges Arbeiten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre


Ausbildungsstandorte: München




Mehr zum Job

Anzeigenart Ausbildungsplatz, Lehrstelle
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Ausbildungs- oder Lehrvertrag
Berufliche Praxis ohne Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Mittlere Reife
Berufskategorie Handwerk / Kunststoff- und Werkstofftechnik
Arbeitsort -, - München

Arbeitgeber

Technische Universität München - Ausbildungszentrum

Kontakt für Bewerbung

Herr Team Ausbildungszentrum

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Technische Universität München - Ausbildungszentrum
Ausbildung Baustoffprüfer (m/w/d) Fachrichtung Mörtel- und Betontechnik